Unsere Projekteröffnung

 

LeonUnd nun berichte ich dir etwas über die Eröffnungsveranstaltung zur Teilnahme am Literaturatlas am 28. Oktober 2010.

 

Alle Schüler der Klasse 12b, das Lehrerteam und unser Schulleiter, Herr Fricke, waren mit an Bord. Er musste ja die Anmeldung zum Wettbewerb mit seiner Unterschrift besiegeln.Hier setze ich den Schulstempel unter die Anmeldung

 

Wir werden für diese Zeit Botschafter der OBS sein und hatten mit unserer Selbstverpflichtung erklärt, dass wir bis zum Schluss aktiv dabei sein werden. Für Daniel hat der Einzelfallhelfer Mathias unterschrieben, er unterstützt Daniel.

 

Zuerst einmal mussten wir herausfinden, warum es eigentlich Literaturatlas heißt. Wir konnten keinen Atlas finden, in dem es irgendetwas über Literatur zu Lesen gab. So war anfangs unsere Idee, Gedichte und Geschichten in einen alten Atlas einzukleben. Gefiel uns aber nicht so richtig, das konnte bestimmt nicht die Lösung sein. Hier mussten wir dann erst einmal forschen. Dafür brauchten wir eine kurze Zeit. Wir entdeckten dann, dass sich das Wort "Atlas" auf unser Bundesland Niedersachsen beziehen muss. Das Wort Literatur kannten wir schon.

 

Für jede Reise packt man seinen Koffer. ...mal schauen, was alles im Koffer ist?So war es dann auch. Frau Reichelt hatte die Reiseleitung übernommen und brachte viele nützliche Dinge in ihrem Koffer mit: Taschenlampe, Pflaster, Lupe, Klebeband, Klammer, Teebeutel, Heimweh- und Gute-Laune-Tropfen und noch viel, viel mehr. Du weißt ja selbst, was so gebraucht wird!? Sinnvolles und oft ganz viel Überflüssiges.

 

Ein erster Zeitplan wurde uns vorgestellt und wir haben auch gleich mit einer Schnur ein NetzwerkWir knüpfen ein Netzwerk geknüpft. Jeder war mit jedem verbunden und wir haben mit Klammern in diesem Netzwerk all das befestigt, was wir tun wollten. In einer kleinen Box lag ein USB-Stick, so dass wir immer erinnert wurden, dass wir alles, was wir tun, immer dort speichern müssen. War erst schwer zu verstehen, doch wurde es immer klarer. Also: Alles, was wir tun, müssen wir immer auf dem Computer und auf Fotos festhalten und speichern. Ist doch klar, oder?

 

Für den Zieleinlauf stand schon fest, dass dann der Bär steppen wird. Darauf freuten wir uns sehr. Getanzt haben wir aber schon öfter. Lara hat nämlich stets gute Mucke dabei. Wenn du Zeit hast, komm einfach mal bei uns vorbei.

 

Unsere Klassenlehrerin Doris Ließ   Lara zeigt uns Niedersachsen   Brigitte Mehr ist unsere "Sekretärin"

        Doris Ließ                                Lara                            Brigitte Mehr