Unsere Autorin

 

LeonZuerst mache ich dich mit der Autorin Karin Viebach bekannt.

 

Karin Viebach wurde am 4. Juni 1941 in Braunschweig geboren. Ihre frühe Jugend verbrachte sie in Braunschweig in der Schuntersiedlung. Von 1943 bis 1945 war sie nach Isenbüttel/Gifhorn evakuiert, ehe sie 1945 nach Kriegsende nach Braunschweig zurückkehrte. Sie lebte dort mit den Eltern und einem Bruder bis zum Umzug der Familie 1951 nach Salzgitter. Seit 1975 wohnt sie in Hannover.

 

             Frau Viebach in ihrem Element             

 

Ihre Hobbys sind u.a. die Malerei, das Singen in einem Chor und die Veranstaltung von Hutmodenschauen. Ihre große Liebe aber gehört der Schreiberei. Ihre ersten beiden Bücher "Vom Badetag und stillem Örtchen" und "Wer nicht hören will, ..." enthalten gereimte Kindheitserinnerungen und Heiteres aus den Jahren 1941 - 1956. Ihr neuestes Buch "Querbeet - Erdachtes-Erlebtes-Verwebtes" beinhaltet Geschichten und Gedichte aus dem Alltag von gestern und heute. Dieses Buch hatten wir für unseren Literaturatlas-Beitrag auserwählt.

 

Hier nun noch ein kleiner Beitrag aus dem Querbeet:

 Ihr neustes Buch "Queerbeet"  

Wenn ich mir was wünschen dürfte

 

Frau Jakobsen geht mit ihrem Enkel am Waldrand spazieren. Für eine kurze Pause setzen sie sich auf eine Bank.

Berni kratzt mit einem Weidenstock ein Auto in den Boden.

Frau Jakobsen lehnt sich zurück und blickt über das Tal, in den wolkenlosen Himmel und lächelt.

Da fragt sie ihr Enkelsohn:

"Omi, träumst du?“

„Nein, ich träume nicht, ich habe mir eben nur etwas gewünscht."

„Was denn?“

„Komm mal ganz nah zu mir, dann zeige ich es dir.“

„Du kannst mir hier zeigen, was du dir gewünscht hast?“    

„Ja, das kann ich. Siehst du den Vogel dort droben, wie er sich mit seinen starken Flügeln in den Himmel schwingt?

Schau, jetzt gleitet er mit weiten Bogen über das Land, über den Wald und über die Wiesen,

er schwebt wie eine Feder im Wind.

Kannst du seine Kreise hören? Ja, und wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann möchte ich einmal so ein Vogel sein.“

 

Wenn du Frau Viebach erreichen willst, dann unter E-Mail: Karin Viebach, Hannover