Unser Abschluss

 

LeonUnser Projekt hatte einen Anfang und natürlich auch ein Ende. Dieses hatten wir auf den 16. Mai 2011 festgelegt. Frau Mehr und ichEs wurde ein Fest im Schrebergarten von Frau Viebach. Hier steppte dann der Bär. Allein die Zugfahrt von Braunschweig inAnkunft auf dem Hauptbahnhof Hannover unsere Landeshauptstadt war ein großes Vergnügen. Wir hatten schon  im Zug viel Spaß. Vor dem Bahnhof in Hannover hat uns Frau Viebach abgeholt, damit wir auch den Weg nach Anderten finden - dies ist der Stadtteil, in dem sie wohnt. Frau Viebach hat einen wunderschönen Garten mit einem gemütlichen Gartenhäuschen. Hier gab es leckeres Essen und viel gute Stimmung - aber leider auch Regen. Während der Stunden haben wir immer wieder in Elfchen gedacht und dabei viel gelacht.

                                                                      Viel Spaß in der Laube von Frau Viebach 

                      Gleich gibt's Essen      Eine kleine "Dankeschön-Runde" 

Eine schöne Zeit ging zu Ende. Wir hatten uns jede Woche während "unserer Zeit" mit Literatur befasst. Manchmal sprachen wir nur über schöne Wörter, auch von anderen Autoren, haben Gedichte und Geschichten gelesen und manchmal nur zugehört und geträumt. Wir haben uns mit unserem Land Niedersachsen befasst und oft über den Begriff "Literaturatlas" gesprochen. Wir wollten ihn schließlich mit unserem Beitrag ergänzen und bereichern. Wir wollten Botschafter unserer Schule sein, der OBS.

 

Alles Gute für dich,

                                                Danke für Deine Aufmerksamkeit Dein Leon