Spandauer Schulkampf

 

Im November 1921 führte Tami Oelfken mit Dr. Margarete Panten unter dem Schutz des Oberschulrates Paulsen den Schulkampf in Spandau. 800 Kinder von Eltern, die den Linksparteien angehörten, standen im Schulstreik für die Gemeinschaftsschule und gegen Prügelstrafen und erzwungene Gebete.