Johann Heinrich Conrad Oelfken

 

Tamis Vater Johann Heinrich Conrad Oelfken wurde am 19. März 1857 in Bremen geboren. Nach seiner Mittleren Reife an der Realschule Dechanatsstraße (alte Domschule) machte er seine Kaufmannslehre von 1874-77. Danach diente er in einem Regiment in Bremen. Anschließend war er mehrere Jahre als Kaufmann tätig, vor allem in der Großspedition von Tabak und Wolle. 1885 begann er seine Tätigkeit als kaufmännischer Abteilungsleiter für Spedition bei der in Blumenthal neu gegründeten Bremer Wollkämmerei. Dort war über 40 Jahre bis zu seinem Tod am 28. November 1927 beschäftigt. Er war viele Jahre lang Gemeinderat, stellvertretender Bürgermeister von Blumenthal und Beigeordneter der Regierung in Stade. Er gründete ein Elektrizitätswerk und organisierte die Wasserversorgung, war über 40 Jahre Vorsitzender des Turnvereins und über 25 Jahre des Turnbezirks.