top
 
 
 

Warum dieses Thema ?

Wir befinden uns in Worpswede im tiefsten Moor und schreiben das Jahr 1920. Die deutsche Wirtschaft befindet sich auf einem Tiefpunkt. In dieser Zeit gründet Heinrich Vogeler eine kommunistische Siedlungszelle. Diese Arbeitergemeinschaft soll als Vorbild für eine neue Gesellschaft dienen, die nach der von Vogeler ersehnten Revolution durch die Arbeitsklasse entstehen soll.

Die Siedler in Norddeutschland erlangten damals in ganz Deutschland Berühmtheit. Auch heute noch ist Worpswede sehr bekannt und zwar als Künstlerdorf. Diese Berühmtheit hat der kleine Ort natürlich auch Vogeler zu verdanken. Die Kommunarden versorgten sich durch harte Feldarbeiter selbst. Sie versuchten von ihrer kapitalistischen Umgebung unabhängig zu sein.

Eines der Mitglieder der Siedlung hieß Friedrich Wolf. Er schrieb das Stück "Kolonne Hund". Mit diesem Stück verarbeitete er seine Erfahrungen in Worpswede. Auf Grund dieses Theaterstücks, das nahe an der Wirklichkeit spielt, wollen wir einen Blick auf Friedrich Wolf und sein Leben werfen. Außerdem betrachten wir den Barkenhoff und seinen Einfluss auf Worpswede und seine Bewohner. Unsere Ergebnisse stellen wir Ihnen nun im Rahmen dieses Projekts zur Verfügung.

zurück
Startseite
weiter
DHTML Menu / JavaScript Menu Powered By OpenCube