"Der letzte Schritt"

Informationen zum Inhalt von Hugo Dittberners Novelle "Der letzte Schritt".

Inhalt:

 

         Die Novelle „Der letzte Schritt“ ist 1986 in dem Band „Wie man Provinzen erobert“ erschienen.

 

         Hauptfiguren: Stadtrat Volker Bußmann und seine geschiedene Frau Bärbel (beide sind neu verheiratet und haben sich seit 10 Jahren nicht gesehen).

 

         Bußmann sieht seine Exfrau zufällig auf der Straße wieder und versucht nun erneut Kontakt zu ihr herzustellen. In einem ersten Telefonat kommt es zu Streitigkeiten, aufgrund ihres Verhaltens und ihres Erscheinungsbildes macht sich Bußmann Sorgen um Bärbel. Er besucht sie unangekündigt und drängt ihr einen Spaziergang auf. Dieser endet ebenfalls im Streit und sie bittet ihn, sie nicht weiter zu belästigen. Kurze Zeit später verstirbt Bärbel und Bußmann erhält von ihrem zweiten Mann eine Tüte mit Dingen, welche sie noch von Bußmann besaß. Indem er diese Dinge vernichtet, kann er sich endgültig von ihr trennen.


     Gliederung in fünf Abschnitte:

1.     Erinnerungen an Bärbel

2.     Das Telefonat mit Bärbel/der erste Kontakt (Leseprobe 1)

3.     Bußmanns Plan zu kämpfen

4.     Der gemeinsame Spaziergang

5.     Bärbels Tod und der damit verbundene Abschied



Zurück