Guntram Vesper

28.5.1941 geboren als Sohn als Sohn eines Landarztes in der sächsischen Kleinstadt Frohburg
1949 frühe Schreibversuche (Das erste/zweite Weltgedicht)

Guntram Vesper (rechts) mit seinem Bruder Ulrich - schon hier mit einem Buch in der Hand, einem Klassiker der DDR-Kinderliteratur: Die Söhne der Großen Bärin von Liselotte Welskopf-Henrich. Offenbar ein Gruß an den Onkel, wie der Text auf der Rückseite nahelegt: "Eure Vettern 8. II. '53 Frohburg, in der 'Post', Herrenzimmer"

1957 Flucht aus der DDR über Westberlin in die Bundesrepublik nach Friedberg in Hessen. Dort zunächst als Hilfsarbeiter in Landwirtschaft und Industrie und auf dem Bau tätig; wechselt dann in das Internat im hessischen Friedberg, war Heimschüler und Student.

Als junger Dandy bei einem Schulausflug auf Schloss Büdingen bei Frankfurt, Weihnachten 1958

1960 Gedichtveröffentlichung in der Frankfurter Studentenzeitung diskus.

Im Internat, Herbst 1962. Vesper in seiner "Heiligenecke"; an der Wand signierte Fotos von Schriftstellern, mit denen Vesper bereits als junger Mann korrespondierte: Ingeborg Bachmann, Peter Huchel, Wolfdietrich Schnurre u.a.

1963 Abitur. Beginnt ein Studium der Germanistik und Medizin in Gießen.
Übersiedlung nach Göttingen. Lebt seitdem hier und in Steinheim am Vogelsberg als Schriftsteller, Herausgeber, Filmemacher, Kritiker, Privatgelehrter, Zeichner, Büchersammler und kritischer Zeitgenosse.
Gedichtszyklus Am Horizont die Eiszeit.
1964 Berichterstatter für eine Studentenzeitschrift beim Frankfurter Auschwitz-Prozess.
Fahrplan. Gedichte.
1965 Aufnahme in den Verband Deutscher Schriftsteller (VDS).
Gedichte.
1966 Erstes von insgesamt 24 Hörspielen: Gedenkreden zur Aufklärung über ein abgelegenes Dorf
1967 Lesung auf der letzten Tagung der Gruppe 47 in der Pulvermühle. Lesereise in die CSSR mit Wolf Peter Schnetz und Günter Eich.
1. Preis Junge Dichtung Niedersachens (Juror Karl Krolow)

Im Steinheimer Garten, erste Hälfte 1967

1968 Erstes Stereo-Hörspiel: Portrait einer Kongruenz Kurt-Magnus-Preis der ARD für Hörfunkarbeiten.
Niedersächsischer Förderpreis für Literatur.
Auslandsreisestipendium des Schriftstellerverbandes: Winterreise durch die Sowjetunion.

Vesper im Alter von 30 Jahren

1970 Erste selbständige Buchveröffentlichung: Kriegerdenkmal ganz hinten. Prosa. Ausgezeichnet als "Buch des Monats".

Vesper in Göttingen vor dem Kriegerdenkmal am Auditorium in Gedenken an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs, um 1970

1973 Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Poetikdozentur der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz.
Lesereise durch Norwegen mit Manfred Dorst.
1976 Vierwöchige Lese- und Studienreise in den USA.
1979 Nördlich der Liebe und südlich des Hasses. In die Südwestfunk-Bestenliste aufgenommen.
Nordwestpassage. Ein Poem.
1980 Einmonatige Lesereise durch Kanada, 24 Lesungen.
Internationaler Weinpreis für Literatur der Zeitschrift text + kritik.

Vesper, um 1980

1982 Teilnahme an der "Berliner Begegnung zur Friedensförderung".
Die Inseln im Landmeer. Gedichte.
1983 Märkischer Kulturpreis (Juror Hans Bender)
1984 Die Inseln im Landmeer und neue Gedichte. Mit Zeichnungen des Autors und Anhang. Platz 1 auf der SWF-Bestenliste.
Landeinwärts. Prosa und Gedichte.
Schriftstellerleben. Fernsehfilm. Bayerischer Rundfunk.
Förderpreis Literatur des Berliner Kunstpreises
1985 Aufnahme in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung.
Frohburg. Neue Gedichte. Mit Zeichnungen des Autors und Anhang.
Laterna Magica. Novelle mit Zeichnungen des Autors.
Peter-Huchel-Preis. Niedersachsen-Preis. Lese- und Studienreise nach Rumänien.
1986 Poetikdozentur an der Universität Mainz. Mitglied im Präsidium der Darmstädter Akademie und bis 1994 in der Jury für den Georg-Büchner-Preis. Lesereise mit Günter Kunert nach Italien.
Nordwestpassage. Dazu Steglitz.
Poetische Perlen. Renshi. Ein Fünf-Tage-Kettengedicht. Mit H. Kawasaki, K. Kiwus und M. Ooka.
1986/'87 Gastvorlesung an der Universität Essen.
1987 Lese- und Studienreise mit Peter Härtling nach Bulgarien.
Niedersachsen – Insel im Landmeer. Fernsehfilm, SWF, ZDF.
Prix Italia.
1988 Dunkelkammer. Fünf Erzählungen aus Deutschland. Prosa. Herausgabe der Erinnerungen des Malers Conrad Felixmüller: Menschen: erlebt, gezeichnet, gemalt.
1989 Leuchtfeuer auf dem Festland Gesammelte Gedichte.
Herausgeber (mit Alice Frank) von: C'est la vie! Frankreich en passant.
1990 Aufnahme in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz.
Lesereise mit Ulla Hahn nach Island.
Ich hörte den Namen Jessenin. Frühe Gedichte, mit Anhang.
Literaturpreis Hessischer Landbote Gießen.
1991 Ein Winter am Anfang. Prosa
Sächsisches Land – Orte der Erinnerung Bericht.
Hölderlin in Tübingen Gedichte mit Zeichnungen des Autors.
Sächsisches Land. Fernsehfilm, ZDF.
1992 Gründungsmitglied der Freien Akademie der Künste zu Leipzig. Lese- und Studienreise VR China (Peking, Howangho). Gastprofessur an der Universität Essen.
Lichtversuche Dunkelkammer. Prosa, Essay, Bericht.
Oblomowtag. Prosa.
Birlibi und andere Gedichte. Mit Zeichnungen des Autors.

um 1990

1993 Lesereise Finnland. Ausstellung zu Dunkelkammer im Goethe-Institut Tampere mit Grafiken, Entwürfen und Druckproben.
mit dem Herausgeber der Zeitschrift Akzente, Dichter, Begründer des Berliner Colloquiums und Germanistikprofessor Walter Höllerer, Mai 1993

1993/'94 Brüder-Grimm-Professur an der Universität/Gesamthochschule Kassel.

in Steinheim, 1993

1997 Stadtschreiber der sächsischen Landeshauptstadt Dresden
1999 Neun Monate auf dem Künstlerhof Schreyahn im hannoverschen Wendland

mit Studierenden aus Lüneburg auf dem Künstlerhof Schreyahn, 1999

2000 Berufung als Arbeitsgast für zwölf Monate in das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg
Heute

Vesper bei der Lichtenbergstatue am Eingang zur alten Universitätsbibliothek in Göttingen, 31. Januar 2001




   Guntram Vesper kommentiert das Arbeitsleben eines Schriftstellers

zurück

Zur Person: [Biographie] [Fotos/Bilder] [Interview]
Werke: [Hörspiel] [Gedichte] [Erzählung] [Film]
"Nördlich..." [Einleitung] [Kapitel] [Rezensionen] [60er Jahre] [70er Jahre] ["Pitaval"]
Variationen: [Unsere Texte]
Projekt: [Impressum]