Kapitel XII Gespräche am Krankenbett



Steinheim. Bei schlechten Witterungsverhältnissen verunglückt der Werksbus, der täglich Arbeiter von Steinheim nach Frankfurt bringt. Als endlich Hilfe eingetroffen ist, kommen die meisten Betroffenen in Krankenhäuser, mindestens eine Frau stirbt jedoch. Der Erzähler besucht die Cousine seiner Frau und deren Mann und beschäftigt sich mit ihren Gedanken. Sie haben zusammen einen Bauernhof erworben und bewirtschaftet. Zum Aufbau ihres Betriebs waren alle Kräfte nötig, und sie haben Schulden machen müssen. Langsam ging der Betrieb trotz harter Arbeit zu Grunde.
Die Geschichte über die Geschwister, die betteln geschickt werden und dabei ihre kleine Schwester ermorden, führt der Cousine vor Augen, dass das Leben der Menschen heute zwar leichter geworden ist als früher, es ihnen dennoch nicht leichter gelingt, ein glücklicheres Leben zu führen.


11. Kapitel<<           Übersicht            >>13. Kapitel

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20]

Zur Person: [Biographie] [Fotos/Bilder] [Interview]
Werke: [Hörspiel] [Gedichte] [Erzählung] [Film]
"Nördlich..." [Einleitung] [Kapitel] [Rezensionen] [60er Jahre] [70er Jahre] ["Pitaval"]
Variationen: [Unsere Texte]
Projekt: [Impressum]