Home
Projekt
Straßenliste
Projektverlauf
Ausbaustufen
Wer sind wir ?
Zitate
Erfahrungen
Danksagung
Quellen
Julius-Wolff-Str.

Julius Wolff

 

geboren 16.September1834 in Quedlinburg, gestorben 03.Juni 1910 in Charlottenburg

 

Schriftsteller und Fabrikant

 

Julius Wollf studierte in Berlin Philosophie und Wirtschaftswissenschaften und unternahm nach längeren Bildungsreisen 1869 für einige Zeit die Tuchfabrik seiner Eltern.

Er gründete die Harzzeitung in Quedlinburg, nahm am Krieg 1870/71 teil und lebte seit 1872 bis zu seinem Tode als freier Schriftsteller.

1884 wurde er Ehrenbürger von Hameln. 1904 erhielt er sogar den Professorentitel.

 

Er hinterließ ein umfangreiches Werk, aus dem für Lüneburg der zweibändige Roman „Der Sülfmeister“, der im mittelalterlichenLüneburg angesiedelt ist, von besonderem Interesse war.

 

Weitere Werke sind: „Das schwarze Weib“, „Wegewart“, der Lyrikband „Die Fahne der Einundsechziger“.

 

Im Archiv in Marbach befindet sich der Briefnachlass Wollfs, der unter anderem Briefe an seine Zeitgenossen Nietzsche, Fontane und Wilhelm Raabe enthält.

 

Zur Begründung der Staßenbenennung in Lüneburg vgl. unter „Was haben wir erfahren?“

 

Weitere Informationen und den Text des Romans „Der Sülfmeister“ findet man unter der Adresse: www.gutenberg 2000.de./autoren/wolff.htm

 

[Home ] [Projekt ] [Straßenliste ] [Projektverlauf ] [Ausbaustufen ] [Wer sind wir ? ] [Zitate ] [Erfahrungen ] [Danksagung ] [Quellen]