Nicolas Born - Bibliothek in Dannenberg

Die SG-Bücherei Dannenberg im Schulzentrum hat einen neuen Namen bekommen: Zu Ehren des Schriftstellers Nicolas Born, der einen Großteil seiner Werke im Wendland schrieb und in Damnatz begraben ist. Am Donnerstag den, 1. Februar 2001 fand eine Festveranstaltung in der neu benannten Bibliothek statt. Nach einer Ansprache des Samtgemeinde-Bürgermeisters Harring Schröder hielt Axel Kahrs von der Nicolas-Born-Stiftung einen Vortrag mit dem Titel: "...du gehst als gingst du unter Freunden - Nicolas Born im Wendland". Anschließend las der Schriftsteller Gert Loschütz, ein Freund Borns, der zu der Zeit Stipendiat im Künstlerhof Schreyahn war, Texte des verstorbenen Literaten. Dr. Irmgard Born, Nicolas Borns Ehefrau, erinnerte an die Dannenberger Zeit mit ihrem Mann. S.L.