1802 benannte der Astronom Johann Hieronymus Schroeter ein von ihm entdecktes Ringgebirge auf dem Mond nach Lichtenberg. 1837 wurde diese Gegend umbenannt und statt dessen ein kleiner Krater (31.8 N, 67.7 W) mit einem Duchmesser von etwa 20 km nach Lichtenberg benannt.
Das Foto stammt von Ende der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts. Es wurde von der Raumsonde Luna Orbiter IV aufgenommen.
Der Krater auf einer Mondkarte.