"Ist es nicht sonderbar, dass die Menschen so gerne für die Religion fechten, und so ungern nach ihren Vorschriften leben."

Ich denke, es ist nur dann sonderbar, wenn man ihnen glaubt, dass es dabei um Religion geht. In Wahrheit suchen sie dabei doch nur einen Grund um zu fechten. Wenn ihnen nichts anderes als Grund einfällt, muss die Religion herhalten. Schade dass sie das sooft mit sich machen lässt. Andererseits ist das Leben nach Vorschriften grade denen, die oft streiten, zu unbequem und oft verbietet die Religion das Streiten gar. Der Mensch biegt sich alles so hin, wie es ihm grade am besten passt, um sein krankhaftes Handeln zu erklären.


zurück