Levin Schücking
Damals

Zur Zeit Schückings war Sögel ein recht kleiner Ort mit etwa 800 Einwohnern. Es gab keine Industrie. Die Menschen lebten damals hauptsächlich von der Landwirtschaft; sie waren also Bauern, Heuerleute, Landarbeiter oder Schäfer.

Zu der Zeit war Sögel Verwaltungszentrum des Hümmlings. Levin Schückings Vater wirkte dort von 1814-1837 als Richter und Amtmann. Diese Position ist heute mit dem Landrat oder dem Kreisdirektor vergleichbar. Paulus Modestus Schücking verwaltete für den Herzog von Arenberg und für das Königreich Hannover das Amt Hümmlig, dessen Hauptstadt Sögel war.

Eine Karte von Sögel, wie es zu Lebzeiten von Levin Schücking ausgesehen hat.

Die Informationen zu Sögel haben Christian und Tobias aufgeschrieben.