Zum Literaturatlas


Startseite

Sein
Leben

Seine
Werke


Inhalt

Wir über
uns

 

 

 





















Letzte
Aktualisierung :
29-Mai-2001

Auseinandersetzung mit Leben und Werk des Heimatdichters 
Albert Trautmann


Jobs


Die Geschichte "Jobs" handelt von einem Widder, der ein Held wurde.
In einem Bauernhaus, nicht weit von der Kirche, wohnt Schulten Heinrich. Er hat einen Widder namens Jobs. Eines Nachts, als alle schlafen, bemerkt Jobs, dass vorn am Haus ein Mann mit einer Zündschnur hantiert. Der zündet die Schnur an und versteckt sich vor dem anrennenden Stier im Schuppen. Jobs haut mit seinen Hörnern gegen die Schuppentür. Das hört Schulten Heinrich und geht nach draußen. Dort sieht er die Schnur und löscht sie. Und als er Jobs vor dem Schuppen sieht, weiß er, dass der Brandstifter da drin sein muss.


Textauszug
Eines Abends, es war Spätsommer, führte der Schäfer die Heidschnucken des Schultenhofes in den Stall, unter ihnen Jobs, den Widder, welcher außergewöhnlich groß und kräftig mit gewaltigen eingerollten Hörnern wie ein respektabler Kämpe erschien und in der Tat mit seinesgleichen, mit Hunden, ja sogar mit Menschen, die ihn neckten, manch heißen Kampf ruhmvoll bestanden hatte.

 

zurück                                                                                                    weiter

Ansprechpartnerin: Irmgard Tönnies