Zum Literaturatlas


Startseite

Sein
Leben

Seine
Werke

Inhalt

Wir über
uns
























 

 

 

 

 

 

Letzte
Aktualisierung :
29-Mai-2001

Auseinandersetzung mit Leben und Werk des Heimatdichters 
Albert Trautmann


von links : Holger Koschien, Jan Ubben, Sven Albers, Eugen Eiteneier, Philip Opitz, Roland Krebs, Alexander Jusupow, Axel Kropp, Melanie Albers, Alla Leineker, Melanie Oldopp, Florian Kreutzjans

Am Anfang des Schuljahres 2000/2001 haben wir uns für den Wahlpflichtkurs Deutsch bei Frau Tönnies entschieden, die als Thema vorgeschlagen hatte, unseren Heimatdichter A. Trautmann kennen zu lernen. Wir sind 12 SchülerInnen und kommen aus drei verschiedenen 9. Klassen. Im Rahmen des Projektes "Literaturatlas" haben wir vor, uns mit dem Leben und Werk des Schriftstellers Albert Trautmann zu befassen und ihn anderen Lesern schmackhaft zu machen.
Zunächst haben wir ihn selber kennen gelernt, indem wir sein Hauptwerk "Hümmlinger Skizzen" durchgearbeitet haben. Das hat lange gedauert, da für die meisten von uns die plattdeutsche Sprache sehr fremd ist, in der Trautmann seine Personen sprechen lässt. Seine Beschreibungen sind aber in Hochdeutsch geschrieben, so dass jeder Text eine Mischung aus Dialekt und Hochdeutsch ist, so wie viele Einheimische heute noch sprechen.
Außerdem haben wir versucht im Ort Werlte etwas über den Dichter zu erfahren und haben nach "Spuren" gesucht. Gefunden haben wir sein Denkmal, sein Grab, die nach ihm benannte Apotheke und Straße, Bilder von ihm im Heimathaus und unserer Schule.

Vom 2. März bis zum 1. April 2001 war im Emslandmuseum Schloss Clemenswerth die Ausstellung "Malerei und Grafik im Emsland 1860-1960" zu sehen.

Viele Motive erinnerten uns an Situationen und Stimmungen, die Albert Trautmann in seinen Erzählungen darstellt. So kamen wir auf die Idee, daraus Bilder auszuwählen und seinen Texten zuzuordnen - nicht im Sinne einer Illustration, sondern um es dem Leser zu erleichtern, sich in die Zeit und die emsländische Heimat Albert Trautmanns hineinzuversetzen.


Ansprechpartnerin: Irmgard Tönnies