Alles begann mit einfachen Wintergärten an den Häusern.

Dann baute man überdachte Fußgängerzonen, und weil es praktisch war, wurden Einkaufszentren mit riesigen Glasdächern angebaut.
Einer der ersten war der „EmsPark“. Dort war alles unter einem Dach, zum Beispiel Supermarkt, Frisör, Eisdiele, Elektroladen, Schuhreparatur. Später kamen ein Erlebnisbad und ein überdachter Freizeitpark dazu.
So entstanden nach und nach die Glaskuppelbauten.

Aber nicht nur Städte unter Glas entstanden, sondern auch eine andere, vereinfachte Schrift, die mit unseren Buchstaben nicht mehr viel zu tun hat.