HERR KAPPELMANN ZU BESUCH IN UNSERER KLASSE

Nachdem eine Gruppe unserer Klasse mit Herrn Kappelmann ein Interview gemacht und darüber in der Klasse berichtet hatte, wollten auch wir anderen den Dichter gern kennen lernen. Außerdem hatten wir schon einige seiner Texte gelesen, und die gefielen uns gut. 

Also fragten wir Herrn Kappelmann, ob er zu uns in die Schule kommen würde, und er besuchte uns am 23.01.2001.

Herr Kappelmann erzählte sehr viel Interessantes aus seinem Leben. Spannend fanden wir die Geschichten aus seiner Kindheit und Jugend und auch seinen Bericht darüber, wie er im Alter von 54 Jahren zum Schreiben gekommen ist.

Er hat 1992 während einer Krankheit mit dem Verfassen plattdeutscher Texte begonnen. Damals hat Herr Kappelmann angefangen, viele seiner Erlebnisse auf Platt, der Sprache seiner Kindheit, aufzuschreiben. Das hat ihm während seiner Krankheit sehr geholfen und ist eine wichtige Therapie für ihn gewesen.

Heute ist Schreiben sein Hobby, mit dem sich Herr Kappelmann sehr intensiv beschäftigt. Außerdem macht es ihm viel Freude, Lesungen zu veranstalten.

Das Veröffentlichen der Geschichten geht auf eine Idee seiner Frau zurück. Sie hatte den Einfall, Texte zusammenzufassen und daraus ein Buch als Geschenk für Familienangehörige und Freunde zu machen. Diese Textsammlung kam so gut an, dass Herr Kappelmann sich weiter mit dem Thema „Veröffentlichung“ beschäftigt und inzwischen mehrere Bücher im Selbstverlag herausgegeben hat.                           

Um sich im Schreiben fortzubilden, hat Herr Kappelmann verschiedene Kurse besucht, z.B. „Dat Handwark run`t Schrieben“ und „Plattdeutsch in der VHS“.

Als er hierüber erzählte, wurde uns deutlich, dass Schreiben Nachdenken und Arbeiten bedeutet und dass Herr Kappelmann vieles mehrmals überarbeitet, ehe er mit dem Text zufrieden ist.

Einen seiner Texte las uns Herr Kappelmann vor und selbst die, die eigentlich kein Plattdeutsch können, verstanden den Inhalt trotz vorher geäußerter Bedenken.

All unsere Fragen beantwortete Herr Kappelmann ausführlich und anschaulich. Wir hatten zwei sehr interessante Unterrichtsstunden und danken Herrn Kappelmann für seinen Besuch.