Kapitel 11

Miguel, Anna Verlobter, überrascht ihn auf der Straße, er warnt ich seine Finger von Anna zu lassen und zerstört eins seiner Bilder. Als er Abend zurück ist in der Wohnung, soll er nun endlich Simone malen. Sie sitzt nackt nur mit einem Slip bekleidet auf einem Holzstuhl und lässt sich malen. Plötzlich klingelt es an der Tür, sie denke es ist Gabriele deswegen geht Simone nackt zur Tür und öffnet. Dort steht aber Anna, die weint und als sie Simone sieht davon rennt. Er folg ihr doch sie will nichts von ihm wissen. Nach einer Weile legen sie sich zusammen ans Ufer des Tormes. Sie unterhalten sich über sich und kurz auch über Miguel.

Anhören (Größe: ???.mb)