Rübensaft
Ein ganz beliebter Brotaufstrich
das war der braune Rübensaft.
Oma sagte: "Der gibt Kraft."

Oh ja, ich hab ihn gern gegessen.
Mit dem Löffel abgemessen
und ganz sacht verteilt,
weil er schnell von der Schnitte eilt.

Er war klebrig, süß und rann,
wenn man begann
genüßlich in das Brot zu beißen.
Weit mußte ich den Mund aufreißen.

Oft klebte er an Arm und Wange
drum mußt' ich eine lange
Schürze tragen, nur zum Schutze,
daß ich mein Kleid ja nicht verschmutze.

Doch Schürzen waren mir ein Graus,
denn wie sah man damit aus?
Sie verwehrten doch den Blick
auf mein Kleid und das war schick.

Alle Rechte an diesen Texten liegen bei Karin Viebach (© by Karin Viebach)