Nach oben ] ...Lucas Mutter ] [ ...Ankes Mutter ] ...Christophers Mutter ] ...Frau Ramelow ] ...Herrn Stroink ]

Home
Nach oben

 

 

...Ankes Mutter

 

Interview mit Ankes Mutter am 19.01.01

Ankes Mutter schreibt schon seit ihrem 16. Lebensjahr ein Tagebuch.

So berichtete sie uns aus ihren Aufzeichnungen aus dem Geburtsjahr ihrer Tochter 1990.

Sie hatte einige Preise notiert:

  1990 heute (2001)
Friseur 42,00 DM  55,00 DM
1 Mischbrot 3,60 DM      5,80 DM
2 Bananen 0,69 DM 1,20 DM
Hosen-Reinigung 4,80 DM 7,80 DM
800g Gehacktes 9,50 DM 9,80 DM

                            

 

In den letzten 10 Jahren haben sich einige Preise verdoppelt.

 

Ankes Mutter hatte auch noch ein paar Eintragungen zum Wetter gemacht.

Silvester gab es Schnee und Glatteis.    

Anfang April und Mitte August war sonniges Wetter.  Der Oktober war kälter, aber auch sonnig.

 

Am 25.11. hatte die Familie im Garten eine 25 jährige Blutbuche gepflanzt, die damals 4,50 m groß war und heute 8 m hoch ist.

1993 pflanzten sie eine Zeder, die 1 m war und heute auf 6 m Höhe gewachsen ist.

 

Als Ankes Mutter 1990 Schwangerschaftsgymnastik machte, durften erstmalig Männer dabei sein.

Die Geburten der Kinder wurden in der Lingener Tagespost vom Krankenhaus aus veröffentlicht.

Zur Geburt eines Kindes gab es einen besonderen Brauch. 

Es wurde ein Weggen (langes Stutenbrot) gebracht.

Ihr  Kind wurde im August geboren und im Dezember in der St. Bonifatiuskirche getauft.

 

  In der Stadt Lingen feierte man Pfingsten ein Kivelingsfest,  das nur alle 4 Jahre gefeiert wird.

Es fand auch ein Georgianertreffen der ehemaligen Gymnasiasten am letzten Wochenende im August statt, das es normalerweise nur alle 5 Jahre gibt.

 

Zurück Nach oben Weiter