"Am 21.09.95 fand im Videoraum eine Sitzung des ASVC-Vorstands mit der AL (Anstaltsleitung) statt. Zwölf Tagespunkte waren angesagt, sowie der offene Punkt Verschiedenes. Ich selbst war anwesend und führte Protokoll. Bevor wir unsere Punkte abhandeln konnten, sagte der AL einige Dinge in Sachen Kontaktspielen allgemein. Da war die Rede von Zuhältern, Rauschgifthändlern, Waffenschmugglern, mafiaähnlichen Strukturen, alles Leute, die nur darauf lauern würden, hier in die Anstalt über diese Kontaktspiele reinzukommen, um ihre Interessen wahrzunehmen (Millionensummen waren im Gespräch).

 Die Wirklichkeit sieht vollkommen anders aus. Über Kontaktspiele - Veranstaltungen ist noch nie ein linkes Ding angeschoben worden. Dem ASVC ist doch selbst daran gelegen, daß diese Dinge sauber ablaufen. Denn sonst, und das weiß der Vorstand selbst, werden diese Veranstaltungen nicht mehr laufen".

Auszug eines Beitrages aus der Celler Gefangenenzeitung "das trifft" Nr.2/96