Situation im Harz

Zurück Home Weiter

[Biographie]

[Wanderung]

[Zeitungstext]

[Harzsituation]

[Fotos]

[Video]

[Wir über uns]


Die Situation im Harz

 

Der Harz, für viele damals besser bekannt als „fürchterlicher" oder „rauher Harz", galt als Wohnsitz der Melancholie und des Elends. Die Harzer bezeichnete man damals als verstoßene Kinder der Natur, die niedrigen und moosigen Hütten lebten. Es wurde verkündet, im Harz würden zahlreiche Mörder sich niederlassen, rauhe Sitten würden das alltägliche Leben bestimmen und eine furchtbare Wildnis mit finsteren Wäldern würden das äußere Bild des Harzes darstellen.

Erich Christian Heinrich Dannenberg jedoch hatte ein ganz anderes Bild vom Harz:

Er bedauerte sehr, daß die Menschen diesen prächtigen Schauplatz so verkannten. Für jeden Forscher verbarg der Harz doch so viele unerschöpfliche Schätze. Neben vielen weiteren Aspekten bezeichnete Dannenberg den Harz als Ort der göttlichen Weisheit, Allmacht und Güte was in jedem eine unnennbare Freude öffnen würde.