- Rückbesinnung -

Meine Mitarbeit am Projekt 

(aufgeschrieben am 10.Mai 2000)

Wir, die Klasse 521, haben eine Geschichte weiter-
erzählt und zwar "Die Sache mit den Weihnachtsmän-
nern". Ich habe so weitererzählt, dass kein Überfall passierte und dass sich Snake-Paul die Hand verbrannte an Silvester und außerdem, dass Snake-Paul und Charlotte sich zusammenfinden und heiraten.
Manche von unseren Geschichten waren sehr witzig und spannend. Auch kommen Geschichten ins Internet. Wir haben das Buch schon zu Ende gelesen. Während Frau Röhrbein vorgelesen hat, haben wir Icons gemalt. Ich habe zum Beispiel die Sparkasse gemalt und vieles ausprobiert.
Rolf
Ich fand es ganz schön schwer, einen passenden Schluss für die Geschichte zu finden. Und dann hat unser Computer beim Eintippen etwas gesponnen, so dass meine Mutter mir helfen musste. Ich habe den Schluss aber trotzdem noch rechtzeitig gehabt. Oft war es sehr schwer, einen Schluss zu finden, weil ich die Geschichte so gut fand, dass mir alles, was ich geschrieben habe, zu schlecht war.
Mir hat die Weitererzählung viel Spaß gemacht. Unsere Lehrerin Frau Röhrbein hatte uns das Buch - in fast jeder Deutschstunde etwas - vorgelesen. Und auf einmal hatte sie mittendrin aufgehört. Von da an sollten wir sie weitererzählen.
Leider bin ich nicht fertig geworden und meine Geschichte wurde nicht ins Internet genommen.
Ich habe mit meinen Schulfreunden Martin, Rolf und Tiemo ein paar Stichpunkte über die Figur "Paul" überlegt und auf ein Blatt Papier aufgeklebt. 
Außerdem habe ich die Geschichte "Die Sache mit den Weihnachtsmännern" weitergeschrieben.
Kevin
Ich fand das Buch witzig und spannend.
Das Interview war auch gut. Man hat viel über Herrn Hänel herausgefunden. Seine Bücher sind sehr interessant. Ich habe "Giftiges Gold" ausgeliehen aus der Bücherei.
René
Ich habe:
- den Krimi weitererzählt; gar nicht so leicht!
- mitgeholfen, Fragen fürs Interview zu "erfinden"
- einen Steckbrief gebastelt
- HTML-Seiten im Netscape-Composer getippt
- Zeichnungen gemacht  (z.B. "Paul")
Joshua
In der Klasse hat uns Frau Röhrbein "Die Sache mit den Weihnachtsmännern"  vorgelesen. Kurz vor Schluss des Buches ließ sie uns selbst ein Ende schreiben. Das hat mir Spaß gemacht, obwohl das richtige Ende ganz anders war.
Beim Vorlesen sollten wir kleine Bilder malen; ich malte zwar ganz eifrig, aber zum Schluss wurden nur zwei fertig. Ein großes Bild ist aber ganz gut geworden.
Monika
Ich heiße Carlos und war in der AG zum Projekt "Literaturatlas". Wir haben gemalt, geklebt, geschrieben, mit dem Netscape Composer gearbeitet und gelesen. Die Bücher von Wolfram Hänel finde ich toll!
Wir haben das Ende von dem Buch ('Weihnachtsmänner') selbst erfunden. Am besten fand ich immer, wenn uns unsere Lehrerin Frau Röhrbein vorgelesen hat.
Carlos
Ich habe für das Projekt das Ende des Krimis geschrieben. Beim Vorlesen der letzten Kapitel des Hänelbuches habe ich später Stichwörter rausgeschrieben.
Die Projekt-AG ist zusätzlich noch zur Pelikanstraße geradelt und hat dort Fotos geknipst.
Meine Mitarbeit am Projekt hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich habe ein großes Bild von Charlottes Zimmer gemalt. Darauf sieht man, wie sie von ihrer Mutter geweckt wird mit Gesang... Schaut doch mal rein!
Jules
Ich habe viel gemalt, insgesamt 5-10 Zeichnungen. Das Interview mit Herrn Hänel hat wahnsinnigen Spaß gemacht. Ich habe auch gefragt und wir haben die ganze Pause geopfert.
Auf dem PC habe ich auch sehr viel geschrieben, in der Projektgruppe haben wir außerdem Farben gewählt, gemischt und besprochen (Format/Seitenfarben...).
Während wir gelesen haben, habe ich Icons gemalt und auch eine alte Zapfsäule auf Stamkes Garagenhof.
Martin
Am besten fand ich das Vorlesen aus dem Weihnachtsmänner-Krimi. Dass wir das Ende der Geschichte schreiben mussten, fand ich weniger gut.
Die Fahrradtour hat mir auch gefallen; Bei der Pelikanstraße haben wir Fotos gemacht und uns dafür verkleidet. Ich war auch mal Charlotte. Das Blöde war nur, dass ich danach zum Computerkurs musste und dadurch viel zu spät gekommen bin!
Alice
Das Buch "Die Sache mit den Weihnachtsmännern" hat mir sehr gut gefallen. Auch das Vorlesen fand ich sehr schön. Nur das Weiterschreiben der Geschichte fand ich nicht so gut.
Franziska
Mit Herrn Hänel hatten wir ein Interview, das haben wir auf Kassette aufgenommen. Wir haben in der Projekt-AG am Dienstagnachmittag das Band abgehört, vorsichtig gekürzt und Frau Röhrbein hat es getippt, das war ganz schön anstrengend.
Annika
Mit der AG waren wir mit den Rädern an der Rehmer-Feld-Schule und bis zur Roderbruch-Schule. Dort haben wir überall Fotos gemacht.
Ich habe auch ein paar Wörter in der 'Jugendsprache' aufgeschrieben, dann habe ich Paul gemalt, einen Weihnachtsmann und andere Bilder, z.B. das Haus von Charlotte. Auch ein bisschen vom Tagebuch habe ich geschrieben und jeder hat ein neues Ende zu der Geschichte erzählt.
Joaquin
Die Weitererzählung hat mir besonders viel Spaß gemacht. Mir ist so viel eingefallen, weil das Buch so super spannend und lustig ist.
Bei der Projektgruppe konnte ich leider nicht mitmachen, ich fand es richtig schade, dass der Tag ausgerechnet der Dienstag sein musste! Ich wäre nämlich auch gerne Charlotte gewesen auf dem Foto.
Bei den Steckbriefen von Charlotte und Snake-Paul haben wir, die nicht bei der AG waren, ja auch ein bisschen mitgemacht. Das war doch eigentlich ganz gut.
Anna
Wir haben das 'Weihnachtsmänner-Buch' durchgelesen. Ich habe ein paar Icons und den Paul gezeichnet und in der AG haben wir alle mit dem Composer gearbeitet. Am PC habe ich eine Weitererzählung von der Geschichte geschrieben, das war mühsam, ich brauchte insgesamt 2 Stunden. 
Und das Beste war, als wir mit der AG zur Pelikanstraße und dann zur IGS Roderbruch geradelt sind. Ich habe mich als Paul verkleidet (so ungefähr) und Alice als Charlotte.
Zum Gehaplatz ist die AG dann zwei Wochen später gefahren, denn das haben wir nicht mehr geschafft.
Christian
Zuerst haben haben wir in der Dienstag-AG ganz viele Fragen und Antworten zum Krimi in den 'Composer' getippt. Dann haben wir ein Treffen mit Herrn Hänel gehabt. Da mussten wir nachher auch 'voll viel' auf dem PC tippen und auch kürzen.
Wir haben auch eine Fahrradtour zum Gehaplatz gemacht und dort einige Fotos geknipst. Es war aber ziemlich  anstrengend, gegen den Wind am Mittellandkanal bis zur neuen Gehaplatz-Brücke zu radeln. Zurück ging es durch die Eilenriede (unser Stadtwald), da war es schön kühl.
Eine Charlotte stammt auch von mir!
Lynn
Das Interview fand ich sehr interessant. Es waren auch spannende Fragen. Weil das Interview sehr lang war, mussten wir einiges kürzen.
Ich habe einen Steckbrief von Paul selbst getippt und geklebt. Das Bild in der Mitte stammt von Carlos.
Alle in der AG haben selber Tabellen in dem 'Composer' getippt. Das war ganz schön schwer, aber nach einer Weile haben wir es gekonnt.
Am 2. Mai haben wir noch eine Fahrradtour zum Gehaplatz gemacht und dabei Fotos für das Projekt geknipst.
Jan
Alles fing damit an, dass uns unsere Klassenlehrerin Frau Röhrbein kurz vor Weihnachten gesagt hat, dass wir beim Projekt "Literaturatlas" dabei sind. Seit Februar gibt es eine AG, die sich nur damit beschäftigt, Sachen von unserer Klasse über Herrn Hänel ins Internet zu stellen. Ich bin auch dabei und es gefällt mir sehr gut. Im März mussten wir eine Weitererzählung schreiben vom 'Weihnachtsmänner-Buch'. Jeder hat eine ganz dolle Geschichte geschrieben.
Ende März war Wolfram Hänel bei uns in der Schule, da konnten wir einige Fragen an ihn loswerden. Meine Gruppe und ich haben einen tollen Fragebogen hergestellt. Einige Fragenkamen von der Klasse, einige von Frau Röhrbein und einige von uns.
Zu Hause wird auch sehr viel gearbeitet und wir haben über 80 Dateien. Dazu gehören auch viele Logos.
 Tiemo
Wir sind mit dem Fahrrad zur Pelikanstraße gefahren und haben Fotos gemacht. Alice war Charlotte und Christian war Snake-Paul. Ich war einer von den Weihnachtsmännern und Tiemo auch. Ihm hat der lange Mantel auch richtig gepasst. Dann sind wir zur IGS Roderbruch gefahren und wurden dort fotografiert, das hat Spaß gemacht. Als wir zurückfuhren, konnten wir alle fast nicht mehr...
Sarah
Ich habe Charlottes Bild gerne gemalt. Die Geschichte war auch schön, z.B. manchmal witzig, doof, angeberisch. Wir haben das ganze Buch gelesen, hat Spaß gemacht. Wir haben über dieses Buch ganz viel gearbeitet. Ich wäre gerne mit in der Literatur-AG, habe aber am Dienstagnachmittag keine Zeit.
Derya
Ich habe im Buch "Die Sache mit den Weihnachtsmännern" einige Sätze über Hannover rausgesucht. Charlotte hat meistens was Negatives über Hannover gesagt. Es stand nicht sehr viel darüber drin. Es war etwas mühsam, alles rauszusuchen, da man alles mit den Augen überfliegen musste.
Außerdem habe ich einige Bilder gemalt, z. B. den Schlips mit kleinen Schlagzeugen, den Charlotte zuerst ihrem Vater schenken wollte. (Bild rechts)
Hanna
Charlottes Geschenk, gemalt von Hanna