Mein weißes Land Prosa-Miniaturen - Inhalt Die Gattung der Prosa-Miniaturen

 atlas.gif (1983 Byte)

Literarische Spurensuche in Ihlow/Ostfriesland: Anne Galle

Prosa-Miniaturen

An den Türpfosten gelehnt

Ich mag dir zuschauen. Eine Welle von Wärme geht durch meinen Körper. Ich lehne mich an den Türpfosten. Würde ich deine Haut ganz zart antippen und darüber streichen, du bekämest jetzt eine Gänsehaut.

Ich schaue in den Spiegel, und deine Augen sehen mich aufmerksam an. Es zieht mich zu dir hin. Nur nicht gegen deine Brust fallen. Es tut fast weh, so schön ist es, dich anzusehn. Ich hab's geahnt, daß ich auf dich abfahre, wenn ich erstmal die verworrenen Muster der Kindheit entwirrt habe.

Zuschauen ist verboten. Dreh dich um, wenn Vater sich auszieht. Drehdich zur Wand und wehedir!

Wir gehen aufeinander zu, schauen uns an, erkennen uns, fallen uns in die Arme, riechen, schmecken uns, lachen miteinander.

Wir liegen uns in den Armen, und deine und meine Kindheit, die beiden Boote, auf denen wir hergekommen sind, treiben weitab von unserer Küste im offenen Ozean, der heißt Erinnerung.

Ich hab's geahnt, daß wir zusammen lachen, eines Tages, wenn das Leben nur lange genug dauert.

Copyright: Anne Galle, Aurich

Interview Interview

Seitenanfang