UELZEN

 

   

                        Hunderwasserbahnhof                                               Haus von Norbert Klugmann

Uelzen ist die Kreisstadt, mit vielen Ämtern, Behörden , dem Kreiskrankenhaus, Freizeiteinrichtungen. Uelzen ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum seines überwiegend landwirtschaftlich orientierten Umlandes. Die Stadt liegt eingebettet in der reizvollen Ilmenaulandschaft und ist von drei Naturparks umgeben.

Wahrzeichen ist die St. Marien-Kirche, mit dem goldenen Schiff, einem einzigartigen vergoldeten und mit Edelsteinen geschmückten Tafelaufsatz, welches von hanseatischen Kaufleuten um 1500 in die Stadt gebracht wurde.

 

Zur Kernstadt Uelzen, mit seinen 18 qkm, zählen 23.025 Einwohnerinnen  und Einwohner.

Erwähnt wurde der Ort zuerst 973 mit der Gründung des Kloster Oldenstadt, welches den ursprünglichen Kern der Stadt bildet.

 

Besonders sehenswert ist der historische  Stadtkern mit mittelalterlichen Fachwerkgiebeln, Marktstraßen und Twieten, dem Uhlenköperdenkmal. Der Hunderwasser Bahnhof, die St.-Marien-Kirche mit dem goldenen Schiff, die Gertrudenkapelle, die Heiligen-Geist-Kapelle, das alte Rathaus, das Wildgehege im Stadtforst,Die bronzezeitliche Grabanlage im Hafen Uelzen, das Schamuhn-Museum, das nahegelegene Holdenstedter Schloss mit seiner Gläsersammlung  und nicht zuletzt das Historische Zentrum in Oldenstadt und die Schleuse Uelzen bei Esterholz am Elbe-Seiten-Kanal – zur Zeit das größte Schleusenbauwerk Europas – sind besondere Anziehungspunkte, machen Uelzen zum touristischen Zentrum der östlichen Lüneburger Heide

 

Nähere Informationen:

-Kreis-Jourmal (Informationsmagazin über Wirtschaft und Kultur, Politik und Behörden,

 Vereine, Organisationen und Freizeitmöglichkeiten), AZ+ Verlag Jens Büttler

-http://www.uelzen.de

-http://tourismuskreis-uelzen.de