Leseproben von Balthasar IV


Textproben aus dem Lyrikband "Am Anfang war der Urknall"

cafe bleu

hey saxophon
spiel leise dein lied
von der sehnsucht
morgens um vier

kurze zeit
hast du gespielt
für sie und mich
wir träumten mit dir

ist lange vorbei
diese zeit
doch meine gedanken
sind noch bei ihr

in der stille der nacht
saxophon
gehört meine zärtlichkeit nur noch dir

saxophon
dein lied ist verklungen
doch die einsamkeit
ist immer noch hier...

--------------------------------------------------
nebel schatten
irgendwann
ein leichtes streicheln
zittern
weiche knie
seh dir nur nach
so eine seltsame art
herzklopfen
träume
schleier
vielleicht doch mehr
als nur so ein
gefühl
angst
sehnsucht
liebe
oder was sonst?
und du?
nasse hände
kopfschmerzen
weiß nicht
so seltsam
love-story
tausend worte
möchte ich dir sagen
liebe
aber ein schweigen
in mir
weiß nicht warum
weiß nur
liebe
---------------------------------------------------
neon

hey du
wie fühlst du dich?
das licht ist aus
und der letzte zug
fuhr längst
der nebel
liegt schwer
auf der toten stadt
und in den pfützen
blinkt kein neon mehr
die drinks sind getrunken
sentimentale lieder gehört
blicke getauscht
die hoffnungen gelebt
und zuletzt begraben
alleine ausgezogen
in eine nacht voll tanz
voll leben
vielleicht ja heute
einmal glück
ein mensch
der dir in die augen sieht
hey du
wie fühlst du dich?
wieder in deinem zimmer
die gleichen alten träume
wie immer schon
auch heute wieder fest gewollt
in die augen sehen
auch heute wieder allein
hey du
wie fühlst du dich?

balthasar





Hauptseite                                                                                                                                        zum Lebenslauf

Leseproben I
Leseproben II
Leseproben III

top