Gute Nacht, Rotkäppchen

 

Das Buch "Gute Nacht Rotkäppchen" erschien erstmalig 1996 bei der Leibnitz-Bücherwarte.

Es ist ein Deutschland-Report und handelt vor allem von der Einstellung der Bewohner zu ihrem Land, und dessen Vergangenheit.

Jörg Quester und seine Lebensgefährtin Brigitte Marken, auch Rotkäppchen genannt, reisen quer durch Deutschland. Sie ist Schriftstellerin, er Zeichner.

Während ihrer Reise, die sie unter anderem nach Borkum, aber auch nach Kassel, Berlin und Wolfenbüttel führt, fragen sie einige hundert Menschen nach ihrer Meinung, ihrer Einstellung zu Deutschland. Sie fragen junge und ältere Menschen, vor und nach der Wende, in Ost- und Westdeutschland. Das ist Wohl auch der Grund, warum die Antworten der Befragten recht unterschiedlich ausfallen, ihre Meinungen mehr oder weniger stark auseinandergehen.

Immer wieder werden vom Autor Städte und Landschaften eingeblendet, die sich im Laufe der Zeit ein besonderes, oft historisch geprägtes Gesicht bewahrt haben und Dichter wie z.B. Heinrich Heine und Theodor Fontane erwähnt und zitiert.

 

Zurück zum Anfang