Interpretation / Aussage zu
"Der Fürst spricht"
 

Für "Der Fürst spricht" ist nicht nur eine Interpretation zulässig. Wie auch bei anderen modernen Texten kann in mehrere Richtungen überlegt werden. Beispielsweise kann der Roman als Machtanalyse, die auch auf andere soziale Schichten übertragen werden kann, verstanden werden. Er zeigt die Einsamkeit und Verlassenheit von jemandem, der ein hohes Amt innehat und nicht merkt, dass die anderen ihm gegenüber sprachlos sind. Es muss dabei berücksichtigt werden, dass die andere ebenfalls einsam sind.

Der Fürst könnte auch ein Autor sein, der plötzlich in diese Situation kommt. Wie schon gesagt, sind der Phantasie bei der Interpretation keine Grenzen gesetzt. Auf jeden Fall ist der Roman eine Bestätigung dafür, dass wir miteinander kommunizieren, aber im Grunde nicht verstehen, was wir miteinander reden.

Sibylle Draber
Startseite  Inhaltsverzeichnis