Quantitative und qualitative Ergebnisse der Umfragen

 

Quantitative Ergebnisse 

Befragt wurden Schüler und Schülerinnen im Alter von 18 bis 25 Jahre.

Anzahl der befragten Schüler: 200

Wir haben versucht herauszufinden, ob die heutigen Schüler Theodor Lessing überhaupt kennen und den Zusammenhang zwischen ihm und Hannover, bzw. dem Haarmann-Fall kennen.

 è Der Fragebogen

 1)      Kennen Sie Theodor Lessing?

a)      Ja

b)  nein     

2)      Wenn ja, was könnte er gemacht haben?

a)      Maler

b)      Sportler

c)      Schriftsteller


 

 3)      Kennen Sie Sehenswürdigkeiten, die mit Theodor Lessing in Verbindung stehen?

 (Antworten: z. B. Volkshochschule, Theodor Lessing Platz, Bild im Landtag)

4)      Welchen Bezug hat Theodor Lessing zu Hannover?

 (Antworten: hat dort gelebt, Haarmann-Prozess begleitet, Namensgeber der Uni)

 5)      Was haben Theodor Lessing und der Massenmörder Haarmann gemeinsam?

 Lessing war Berichterstatter beim Mordprozess um den Massenmörder)

  Zu den Fragen 3-5 konnten nur wenige der Befragten die richtige Antwort geben. Die Grundfragen 1. und 2. dagegen wurden von den meisten Befragten zufriedenstellend beantwortet.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Person Theodor Lessing zwar relativ bekannt ist, aber der Bezug zu Hannover und zu dem Haaarmann-Fall ist den meisten Schülern nicht bekannt.

 


   Anzahl der richtigen Antworten zu Frage 3-5:

  Zurück zum Seitenanfang

 

Qualitative Umfrage zu Theodor Lessing

Thema der Umfrage:                    Theodor Lessing, geb. 1882
Ort der Umfrage:                          Innenstadt Hannover (Kröpke)
Anzahl der befragten Personen:            3
Fragebogen siehe Fragen der Quantitativen Umfrage  

 

1.Person

1.Antwort: „Der Name Theodor Lessing ist mir bekannt. Das Geburtsdatum ist mir leider nicht bekannt.“

2. Antwort: „Herr Lessing hat an der hiesigen Universität einen Lehrstuhl besessen und wurde von den Nazis vertrieben.

 3. Antwort: „Theodor Lessing hat den Fall Haarmann verfolgt und sogar ein Buch darüber verfasst, das leider nicht mehr erhältlich ist.“ (Anmerkung: Das Buch ist wieder erhältlich im DTV-Verlag)

 4. Antwort: „Also, der Platz an der Volkshochschule ist nach ihm bekannt und es sogar Pläne die Universität  Hannover entsprechend umzubenennen. Ja, bevor ich es vergesse, es hängt doch auch ein Bild von Detlef Kapler im Niedersächsischen Landtag.

2. Person

 1.Antwort: „Nein, der Name sagt mir nichts.“

 2. Antwort: „Tut mir leid, dazu kann ich ebenfalls nichts sagen.“

 3. Antwort: „Also zu Haarmann kann ich ihnen sagen, dass damals in der Leine Knochenreste seiner Opfer gefunden wurden.“

 4. Antwort: „Ich glaube, er hat die Volkshochschule gegründet. Außerdem soll ein Mahnmal zu Erinnerung an Haarmanns Verbrechen errichtet werden, find ich nicht gut.“

 3. Person

 1 Antwort: „Oh, ich kann mit dem Namen gerade nichts anfangen.“

 2. Antwort: „Vielleicht etwas mit der Uni?“

 3. Antwort: „Also wenn ich das richtig verfolgt habe war Haarmann durchgeknallt und Lessing, der als Psychiater gearbeitet hat, war dann garantiert derjenige der ihn untersucht hat.

 4. Antwort: „Also, da fällt mir spontan nur die Lessingstraße und der Lessingplatz ein.  

 

Zurück zum Seitenanfang