Leben und Werk


     Erhard Brüchert wurde 1941 in Pommern geboren und ist in Norden/Ostfriesland aufgewachsen. Zur Zeit unterrichtet er die Fächer Deutsch und Geschichte am Gymnasium Eversten in  Oldenburg. Er hat hoch- und niederdeutsche Texte geschrieben und sich dabei spezialisiert auf dramatische Texte: Kinder- und Jugendtheater, niederdeutsche Hörspiele, Dokumentarspiele, hochdeutsche hi­storische Romane und Novellen. Außerdem hat Erhard Brüchert viele regionalgeschichtliche Beiträge in Zeitungen und im Rundfunk veröffentlicht. Zusätzlich ist er Fachautor für “Niederdeutsch im Gymnasium” und für ,,Unterrichtsvorbereitung auf dem PC” und gleichzeitig Mitherausgeber des Lesebuchs “Snacken un Verstahn”. Von 1992 bis 1995 war er Vorsitzender der Bevensen-Tagung (Jahrestagung für Niederdeutsch), und seit 1996 ist er im Vorstand des Schrieverkrings im Spieker (Oldenburg).

 

Buchveröffentlichungen 

 - „Robitur“, (Eine Schulsatire auf die Reformierte Oberstufe), Bühnenspiel, (Schultheater), Weinheim, Deutscher Theaterverlag, 1978, 43 S.

(Uraufführung: Oldenburg ,1978, Gymnasium Eversten)

 - „Tanker up Schiet“, (Een Speel för Kinner van acht bit tachentig), Kindertheater, Verden, Karl Mahnke-Verlag, 1979, 21 S.

(Uraufführung: OS Friedrichsfehn-Edewecht, 1979)

 „Nun sag´s doch endlich!“, (Ein Familienstück), Bühnenspiel, Weinheim, Deutscher Theaterverlag, 1980, 71 S.

 - „Ein Tag im Leben von Martina und Volker“, (Ein Stück für junge Leute von heute), Bühnenspiel, (Jugendtheater) Weinheim, Deutscher Theaterverlag, 1982, 66 S.

(Uraufführung: Oldenburg,1981, Jugendtheatergruppe am Oldenburgischen Staatstheater)

 - „So´n Theater um de Schohkoperee“, (Een Speel för Kinner), Kindertheater, Heide, Verlag Boyens & Co., 1983, 16 S.

(Uraufführung: OS Friedrichsfehn-Edewecht, 1983)

 - „Sneewittchen un de Rockers“ (Een Märchen ut moderne Tieden för groote Kinner), Jugendtheater, Heide, Verlag Boyens & Co., 1983, 12 S.

(Uraufführung: OS Friedrichsfehn-Edewecht, 1983)

 - „Unser neues Haus“, (Familienstück in einem Akt), Bühnenspiel, Weinheim, Deutscher Theaterverlag, 1984, 32 S.

 - „Das Schwarze Brack“, (Historische Erzählungen aus Norddeutschland), Heinz Holzberg Verlag, Oldenburg, 1987, 191 S.

 - „Lampenfewer“, (Komödie in drei Akten), Verden, Theaterverlag Mahnke, 1991, 64 S.

(Uraufführung: Loy, 1995)

 - „Keen Swemmtiet vandag“, (Satirisches Spiel in einem Akt für Kinder ab 12), Kindertheater, Verden, Theaterverlag Mahnke, 1992. 15 S.

(Uraufführung: OS Friedrichsfehn-Edewecht: 1992)

 - „Wuddeln mit Eer un Luft“, (Spiel in einem Akt), Verden, Theaterverlag Mahnke, 1992, 18 S.

(Uraufführung: OS Friedrichsfehn-Edewecht: 1993)

 - „Treibeis“ (Oldenburg - Moskau - Waterloo), (Historischer Roman aus der Napoleonzeit), Isensee Verlag, Oldenburg, 1995, 193 S.

- „Frostfieber in Friesland“ (Roman zur Elfstedentocht), Soltau-Verlag,  Norden, 1999, 175 S.

 

 Preise und Auszeichnungen

 1979: 1. Preis im Wettbewerb der Oldenburgischen Landschaft  für

          niederdeutsche Jugendtheaterstücke („Tanker up Schiet“).

1990: Förderpreis des Niederdeutschen Bühnenbundes

          für Komödie „Lampenfewer“

1992: 1. Preis für Sketche im Wettbewerb der Ostfriesischen Landschaft

          („Keen Swemmtiet vandag“).

1994: Freudenthalpreis für niederdeutsche Literatur, Freudenthal-Gesellschaft,

          (Hörspiel: „Wiewer-Edo“).

1996: Hans-Henning-Holm-Preis für niederdeutsche Hörspiele  (Bevensen-

          Tagung), (Hörspiel: „Emigrant in ´t eegen Land: Ernst Barlach“).

    

Funkbeiträge

Bei Radio Bremen und dem Norddeutschen Rundfunk gesendete, niederdeutsche Hörspiele:

1983   (18.7.):         „Wenn Mudder op Arbeit geiht“

1983   (5.12):          „Dat nee Huus“

1984   (28.5.):         „Een Stedinger Mönk“

1984   (30.1.):         „De Negerpastor (Kwami-Skandaal)“

1986   (3.2.):           „Marathon“

1987   (4.1.):           „Ick, Wilhelmine (Wihelmine Siefkes)“

1988   (7.11.):         „Willemshaben 1918“

1993   (11.9.):         „Emigrant in ´t eegen Land: Ernst Barlach“

1997   (22.2.):         „De halve Fiskermann“