Literaturatlas Niedersachsen ...

                und wieder ein Wettbewerb ...

Wie immer legte ich auch diese Ausschreibung im Lehrerzimmer aus, und schon nach zwei Stunden kam von einigen Kollegen/Kolleginnen der Vorschlag: „Da können wir doch Erhard Brüchert nehmen !“

Eine gute Idee - waren und sind doch die Berührungspunkte zu diesem Autor-direkt aus unserem Dorf-vielfältig. Seit 1969 kenne ich Erhard Brüchert, zunächst als Ehemann meiner Kollegin Hailke Brüchert, später als direkten Nachbarn. Ich habe die beiden Kinder Ilka und Martin aufwachsen sehen und in der Schule unterrichtet. Die plattdeutsche Sprache verbindet uns: Erhard Brüchert schreibt Plattdeutsches, ich leite die plattdeutsch spielende Bühne in unserem Dorf. Und natürlich wurden auch immer Erhard Brücherts Kinderstücke gerne  an unserer Schule aufgeführt. Als Lehrer ist Erhard Brüchert selbst an unserer Schule noch nicht tätig gewesen, aber mehrerer seiner Kollegen vom Gymnasium Eversten in Oldenburg unterrichten in Teilabordnungen an unserer Orientierungsstufe. So war es nicht schwer, Egbert Wittjen (und damit die Klasse 6b) und Günter Middeke (und die Klasse 6a) zum Mitmachen bei diesem Wettbewerb zu gewinnen. Es beteiligten sich auch die Klasse 5a mit ihrem Klassenlehrer Wolfgang Hofmann und die Klasse 6c, in der ich Deutsch unterrichte. Allen 102 Kindern war die Begegnung mit Erhard Brüchert - persönlich, wie durch seine Werke - ein Erlebnis.

Karin Linden

 Diese Seiten wurden optimiert für eine Bilschirmauflösung von 800 x 600     

ã  by Florian Flerlage